Bücher aus St. Gallen

Mineneinsturz in der Glutsplittermine

Während ihrer Audienz bei Familie Ulfarson bemerken Ayror und seine Gefährten einen Aufruhr in Bruchstatt, ein Minenarbeiter berichtet am Marktplatz von einem Bergwerksunglück in der Glutsplittermine. Ein Großteil der Dorfbewohner macht sich sofort auf den Weg um verschütteten Bergarbeitern zu helfen, die Schattenjäger schließen sich sofort an, wie auch einige der mitgebrachten Söldner. Bei der Mine angekommen bietet sich ihnen das Bild geschäftigen Treibens, Rettungsmannschaften werden eingeteilt, Werkzeug wird verteilt und Helfer bereiten ein Lazarett vor. Ayror und Gardi holen sich sogleich Spitzhacken und Schaufeln und schließen sich einer Rettungsmannschaft an, Gernot und Alexander helfen im Lazarett. Nachdem sie schon einige Verletzte aus der Mine geborgen haben stoßen Ayror und Gardi auf einen verdeckten Gang der spiralförmig nach unten führt. Sie beschließen sich die Stelle zu merken und zu verdecken um später zurückzukehren. Nachdem in den Abendstunden auch die letzten Überlebenden aus der Mine geborgen waren kehrten die Gefährten und die Dorfbewohner nach Bruchstatt zurück.

Am nächsten Tag kehren die Schattenjäger vollzählig zur vorübergehend geschlossenen Mine zurück um den freigelegten Gang zu erforschen. Dieser führt eine geraume Zeit spiralförmig in die Eingeweide des Berges hinab, um dann in einem Raum zu enden der durch ein großes Becken, welches mit Lava gefüllt ist, dominiert wird. Von diesem Raum gingen zwei weitere Gänge ab, beide in gewaltige unterirdische Gewölbe. Im ersten Raum erwartete sie ein fliegender Lindwurm der sie mit flammendem Speichel und Klauen in Armlänge begrüßte. Im zweiten Raum bekamen sie es mit zwei Eisdrachlingen zu tun, welche ihnen sehr zusetzten. Dennoch besiegten sie die Gegner beider Räume und fanden ein Schalterrätsel welches ihnen sogleich den Rückweg versperrte.

Comments

MisterJason MisterJason

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.